Aktuelles

„International Cajun Trio“
in Kiedrich

Nach wochenlangem Sonnenschein weinte der Himmel! Scheinbar „Freudentränen“ wegen einer so tollen Veranstaltung.

Einsetzender Regen machte die geplante und gut besuchte Open-Air-Veranstaltung mit dem
„International Cajun Trio“ unmöglich.

Schon am Vormittag wurden im Hof des Weingutes Anton Albus die Bänke und Tische für die Veranstaltung von Mitgliedern des Freundschaftsbundes Kiedrich-Hautvillers 1981 e. V. aufgebaut. Man hoffte darauf dass es, wie im Wetterbericht angekündigt keinen Regen gibt und es trocken bleibt. Doch leider war dies nicht der Fall denn kurz vor Beginn der Musikveranstaltung öffneten sich die „Himmelspforten“ und es begann zu regnen. Kurzentschlossen wurde deshalb die Veranstaltung in die Innenräume des Weingutes verlegt. Hier brachten die Musiker des „International Cajun Trio“ ihr aktuelles Programm mit vielen schönen Musikstücken zu Gehör.
Bei fast jedem Stück führte Yannick Monot oder einer seiner Kollegen, bevor sie zu spielten, kurz in das Stück ein; d.h. sie fassten den Inhalt zusammen und gaben Auskunft über die Geschichte des jeweiligen Stückes.

Die Besucher und Zuhörer dankten dies immer wieder durch viel Applaus und so war es am Ende des Abends kein Wunder dass noch die Eine oder Andere Zugabe gegeben werden musste.

Trotz Regen war es für alle ein wunderschöner Abend der mit Sicherheit eine Fortsetzung findet.

 

Informationen zum Cajun Trio und zur Cajun-Musik finden Sie auf:

http://www.yannick-monot.de/

 

 

(c) cpb 2018


Bericht vom Jugendaustausch 2018 in Hautvillers

 

In diesem Jahr fand der Jugendaustausch in Hautvillers statt. Mit den 6 Jugendlichen, Felix, Isabel Janine, Kilian, Marah und Marcel freuten sich die Betreuerinnen Barbara und Antje auf eine tolle Woche von Sonntag, 8. Juli bis Samstag, 14, Juli.  in Hautvillers. 

8. Juli 2018 En route vers Hautvillers / Auf nach Hautvillers

Unsere französischen Gastgeber hatten eine Ankunftszeit von 18.30 Uhr vorgegeben, daher trafen sich fünf gut gelaunte Jugendliche – Felix, Isabel, Janine, Kilian und Marcel –  mit den beiden Betreuerinnen Antje und Barbara um 13.00 Uhr am Bürgerhausparkplatz zur Abfahrt nach Hautvillers. Verteilt auf die zwei PKWs der Betreuerinnen konnte es pünktlich losgehen. Wir hatten eine ruhige Fahrt – einmal unterbrochen durch ein Picknick auf einem französischen Rastplatz – und erreichten unser Ziel bereits um 18.00 Uhr. Auch Marah, die von ihren Eltern auf der Rückreise vom Urlaub direkt nach Hautvillers gebracht wurde, kam fast gleichzeitig mit uns an. Von unseren Gastgebern war am Yard de Kiedrich noch nichts zu sehen. Wir machten es uns auf einer Bank gemütlich und warteten auf Isabelle und die Gasteltern, die nun nach und nach eintrafen. Es gab ein großes Hallo und eine ausgiebige Begrüßung mit vielen Küssen.

Für den Abend waren alle zum Pizzaessen ins Caveau eingeladen. Als wir dort eintrafen, wurde gerade damit begonnen, alle Tische und Stühle zu einer großen Tafel auf dem angrenzenden Schulhof aufzubauen. Kurz danach kam bereits die bestellte Pizza an, die dann unbeachtet auf einem Tisch am Rande vor sich hin erkaltete. Denn zunächst gab es zum Apéritif Champagner (aus Probiergläschen) und alkoholfreie Getränke zusammen mit Nüssen, Chips und weiterem Knabbergebäck. Ungefähr eine Stunde nach unserer Ankunft wurde dann mit dem Essen begonnen. Zusätzlich zur (kalten) Pizza gab es sehr leckere Salate, zubereitet von den Gasteltern und den Mitgliedern des Comités. Eine weitere Stunde später wurde das Büffet geräumt und mit den Desserts bestückt. Ebenfalls sehr lecker! Kurz vor dem Einbruch der Dunkelheit endete der schöne Abend mit dem gemeinsamen Einräumen der Tische und Stühle. (verfasst von Barbara)

 Montag, 9. Juli 2018

Am Montag den 9. Juli fuhren wir gemeinsam mit den französischen Jugendlichen und unseren Betreuerinnen ins Hallenbad nach Vertus. Obwohl dort strengere Baderegeln als in Deutschland gelten und die Jungs z.B. enganliegende Badehosen tragen mussten, hatten alle ihren Spaß und es war ein schöner Aufenthalt. Anschließend sind wir wieder nach Hautvillers gefahren, um dort zu Picknicken. Von dem Picknickplatz hatte man einen wunderschönen Blick über Hautvillers. Danach waren wir in der Champanger Kellerei de Castellane, über die uns eine sehr nette deutschsprachige Französin einige interessante Informationen gegeben hat. Nach der Führung gab es noch einen kleinen Rundgang durch die Stadt Epernay und dann ging es auch schon wieder zurück nach Hautvillers zu den Gastfamilien. (verfasst von Isabel)

Dienstag, 10.Juli

Um 10.30 Uhr haben wir uns am Platz der Republik getroffen. Von dort aus haben wir eine Führung durch Hautvillers gemacht. Um 12 Uhr sind wir vom Jard Kiedrich aus  an die Marne gefahren und haben dort gepicknickt. Um 14.30 Uhr haben wir eine Fossilienausstellung in Fleury-La-Riviere besucht und haben wieder eine Führung gemacht. Am Ende durfte sich jeder noch zwei Muscheln mitnehmen. Um 16.45 Uhr sind wir zurück nach Hautvillers gefahren. Auf dem Weg haben wir noch einen kurzen Halt an der Statue von Papst Urban dem zweiten gemacht. Abendessen gab es bei den Gastfamilien. Anschließend wurde das WM Halbfinale Frankreich gegen Belgien geschaut. (verfasst von Kilian)

Mittwoch, 11.07.

Am Mittwoch wurden wir vom Jard de Kiedrich in Pkw nach Damery in zu den Country Side Games chauffiert. Uns erwartete ein sehr schöner schattiger Platz unter Bäumen an der Marne. Hier sollten wir uns den ganzen Tag aufhalten und mit verschiedenen Outdoorspielen vergnügen. Tatsächlich waren alle total begeistert in die Bubbels einzusteigen und in Teams gegeneinander zu kämpfen. Alle gaben ihr Bestes, aber manche waren standhafter als andere. Am Ende war festzustellen, dass Marcel jedenfalls unschlagbar war. Sogar Isabelle wagte ein kleines Kämpfchen gegen Marcel, aber auch sie war schnell umgeworfen… Danach folgte im umzäunten Terrain der Spaß sich mit Gummigeschossen (Bazooka Ball) gegenseitig zu treffen und die Fahne der anderen Gruppe zu stibitzen. Nach diesen beiden sehr spaßigen und aufgrund der Hitze doch auch anstrengend Spielrunden gab es Picknick. Dieses wurde vom Spielleiter der Anlage organisiert, Würstchen, Brot und Chips standen auf dem Speiseplan, die meinerseitige Hoffnung auf eine Gemüsebeilage starb zuletzt…. Nach der ausgiebigen Mittagspause kam ein weiterer Höhepunkt, das angekündigte Escape-Game. In einem abgeschlossenen Raum sollten 2 Gruppen nacheinander durch die Lösung von Rätseln in Gemeinschaftsarbeit den Ausweg nach draußen finden. Von außen vom Spielleiter mit Kameras beobachtet, hatte er die Möglichkeit Hinweise und Hilfstellung zur Rätsellösung zu geben. Beide Teams waren super, konnten jedoch nicht in der zeitlichen Vorgabe alle Rätsel lösen und mussten vom Spielleiter befreit werden. Alle waren sich einig: Der Tag war super! Nach dem Abendessen in den Familien trafen sich einige Jugendliche am Abend im Caveau. (verfasst von Antje)

Donnerstag, 12.07.2018

Am Donnerstagmorgen haben wir uns um 10 Uhr am Jard de Kiedrich getroffen, um nach Taissy zu fahren. Dort haben wir in 3er Gruppen auf 5 Bahnen Bowling gespielt. Wir konnten in drei Spielen unser Können beweisen. Marcel war mal wieder der Beste von den Jugendlichen.

Hungrig von den drei Spielen haben wir uns auf den Weg zu KFC gemacht, um uns für den restlichen Tag zu stärken.  Als Nachtisch gab es auch noch ein Eis. Mit neuer Energie sind wir nach Reims zur Kathedrale gefahren. Dort haben wir uns über den lachenden Engel an der Außenfassade amüsiert. Nach dem kurzen Umsehen in der Kathedrale haben wir uns auf den Weg in ein Shopping Center gemacht. Auf dieser Fahrt mussten wir feststellen, dass die französischen Kreisel auch gefährlich sind. Denn ein Auto von unserer Gruppe und der Minibus hatten einen kleinen Unfall. Zum Glück konnten wir jedoch die Fahrt wie geplant fortsetzen.

Heil im Shopping Center angekommen, waren wir etwas enttäuscht von der Größe.  Außer einem Supermarkt und ein paar kleineren Geschäften hatte es nicht viel zu bieten.  

Nach einer Stunde ging es wieder zurück nach Hautvillers, um in den Familien zu essen.

Um 20:30 Uhr haben wir Jugendlichen uns nochmal im Caveau getroffen, um zusammen ein bisschen Spaß zu haben und den Tag ausklingen zu lassen. (verfasst von Janine)

Am Freitag, den 13.Juli, trafen wir uns am City-Stade in Hautvillers um 10:45 Uhr. Geplant war ein kleines Fußballturnier, jedoch gab es ein paar Probleme mit der Beschaffung des Balles. Schnell wurde kurzfristig ein neuer Ball geholt und wir haben in 2er-Teams zwei Halbfinals, ein Spiel um den dritten Platz und ein Finale austragen können, welches Kilian und Isabel gewannen. Danach war Zeit zu picknicken. Am Nachmittag dann sind wir kurzfristig in den Plan eingeschoben, ins Schwimmbad nach Epernay gefahren und hatten viel Spaß auf der Rutsche und dem Wasser-Parcour. Vom Wasser erfrischt wurden wir dann um 17:00 Uhr vom Bürgermeister Lopez zu sich ins Bürgerhaus eingeladen. Nach einer kurzen Rede des Bürgermeister, haben auch wir eine Rede auf französisch gehalten und bekamen daraufhin ein Buch mit Bildern von Hautvillers als Erinnerung überreicht. Um 20:00 Uhr trafen wir uns noch einmal, um den letzten Abend gemeinsam zu verbringen. Nachdem wir gegessen hatten, ging es zum Jard de Kiedrich, damit wir mit einem Fackel- / Laternenumzug den französischen Nationalfeiertag feiern konnten, der mit einem Feuerwerk und einer darauffolgenden Feuer-Akrobatik-Show eingeläutet wurde.  (verfasst von Marcel)

Samstag, 14. Juli 2018

 

Unser letzter Tag begann für uns mit einem freien Vormittag. So hatten wir zum Beispiel die Gelegenheit, auszuschlafen, unsere Koffer zu packen und noch etwas Zeit mit unseren Austauschpartnern zu verbringen. Gegen Mittag trafen wir uns alle zu einem gemeinsamen Abschlussessen am Teich. Da es der französische Nationalfeiertag war, kamen auch viele Mitbürger aus Hautvillers dazu. Um viertel vor 3 sind wir nach einer sehr netten Verabschiedung in Richtung Deutschland aufgebrochen. Kurz vor dem Ziel, auf der Schiersteiner Brücke, mussten wir noch einmal raus fahren, da Felix „brutalen Druck“ hatte. Nachdem er sich wieder „frei“ fühlte, konnte es weitergehen. Nach 5 Stunden Fahrt sind wir um vIertel vor 8 am Penny- Parkplatz in Kiedrich angekommen, wo wir von unseren Eltern herzlich empfangen wurden. Ein großes Dankeschön gilt Jutta Wesemüller, die uns aus Hautvillers abgeholt und 5 Stunden lang ertragen hat.

(verfasst von Marah)

Es hat wieder viel Spaß gemacht eine Woche in Hautvillers zu verbringen. Wir können uns nur sehr herzlich bei unseren Gastfamilien bedanken, die uns liebevoll aufgenommen und versorgt haben. Es gab zahlreiche schöne Programmpunkte und besonders hervorzuheben ist der tollte Zusammenhalt der deutsch/französischen Jugendgruppe. Vom ersten Tag an war eine große Vertrautheit und eine Einheit vorhanden. Genauso wünschen wir Betreurinnen und auch der Vorstand uns das. Insofern sind wir guten Mutes, dass die deutsch-französische Freundschaft zwischen Kiedrich und Hautvillers mit euch tollen und engagierten Jugendlichen fortgetragen wird!

Wir freuen uns auf ein Wiedertreffen in Kiedrich, schon im Oktober bei unserem Familienfest in der EASY-Blockhütte, und dann natürlich nächstes Jahr mit allen Jugendlichen die dieses Jahr teilgenommen haben und auch einigen neuen, die dazu kommen!

Bis bald, Felix, Isabel, Janine, Kilian, Marah, Marcel, Barbara und Antje


Champagnerprobe XI

..Champagnerprobe Nr. 11 (2018)

Am 14. und 15.08.2018 fand die dritte Champagnerprobe des Jahres 2018 statt.  Wieder einmal war das katholische Pfarrheim in Kiedrich der Veranstaltungsort und der Veranstalter der Freundschaftsbund Kiedrich-Hautvillers 1981 e.V..

Wie nicht anders zu erwarten, waren beide Termine gut besucht. Lutz Wunderlich und sein Team stellten an beiden Tagen verschiedene Champagner aus dem Gebiet der Côte de Sézanne und aus Bassuet einem kleinen Ort in der Nähe von Vitry-le-François vor.

Verkostet wurden insgesamt fünf Champagner .

Diese waren:

  1. Grain d`argile, Champagne Barrat-Masson
  2. Cuvée Sélection Réserve, Champagne Yves Jaques
  3. Cuvée Grande Réserve, Champagne Delong Marlène
  4. Blanc de Blancs Brut, Champagne Bolieu
  5. Yveline Prat Brut Millésime , Champagne Yveline Prat

Wieder einmal konnte Lutz Wunderlich sein Publikum mit vielen interessanten Fakten rund um die verkosteten Champagner und jeweiligen Erzeuger begeistern. Nach Veranstaltungsende wurde, wie schon bei anderen Champagnerproben, das eine oder andere Gläschen konsumiert, um dann später gut gelaunt den Heimweg anzutreten.

 

Hier geht es zur Probenliste:

 

 


 

Endlich ist es so weit !!!

Der Vorverkauf für unsere Musikveranstaltung mit dem:

„International Cajun Trio“

hat begonnen.

 

 

Ab sofort können Sie unter der e-Mail-Adresse:
freundschaftsbund-vvk@gmx.de 
oder der Telefonnummer: 06123 601752 Eintrittskarten für unsere Musikveranstaltung am 22. September 2018 bestellen / reservieren.
Bei Überweisung der Kosten von 15 €/Karte auf unser Vereinskonto
IBAN:   DE43510915000042180009
legen wir die Karten an der Abendkasse für Sie bereit

Informationen zum Cajun Trio und zur Cajun-Musik finden Sie auf:

http://www.yannick-monot.de/

 

 

 


Grüße aus Hautvillers

Hier, ein Paar Grüße von unseren Teilnehmern des diesjährigen Jugendaustausches

 


 

Champagnerfest 2018 in Kiedrich

Champagner, französische Quiches und Kiedricher Wein

Am Sonntag, dem 03.06.2018, fand zum 25. Mal das Champagnerfest des Freundschaftsbundes Kiedrich-Hautvillers statt.
Traditionell wurde wieder auf dem Erhart-Falckener-Platz in Kiedrich gefeiert. Bei strahlendem Wetter hatten die Gäste die Möglichkeit, aus einem Sortiment von sechs verschiedenen Champagnern aus Hautvillers den „Richtigen“ für sich herauszusuchen. Gleichzeitig konnten die Weine verschiedener Kiedricher Winzer verkostet werden. Für das leibliche Wohl sorgten viele Mitglieder des Freundschaftsbundes durch die Spende von selbstgebackenen Quiches, Tartes und Kuchen. Die Einnahmen kommen, wie immer dem jährlichen Jugendaustausch zu Gute. Ein besonderes High-Light war in diesem Jahr die musikalische Unterhaltung durch das Gitarren-Duo „Minor Club“ zeitweise mit der Geige unterstützt von einem befreundeten Musiker aus Taunusstein.
Unter den schattenspendenden Zelten nutzten die Besucher die Gelegenheit bis in  die Abendstunden den Sonntag mit französischem Flair zu genießen.

 


 

 

Champagnerprobe X

..Champagnerprobe Nr. 10 (2018)

Die zweite Champagnerprobe des Jahres 2018 fand am 15. und 16. Mai statt.  Veranstaltungsort war wieder das katholische Pfarrheim in Kiedrich und der Veranstalter der Freundschaftsbund Kiedrich-Hautvillers 1981 e.V..

Wie gewohnt, waren beide Termine sehr gut besucht. An beiden Veranstaltungen wurden von Lutz Wunderlich und seinem Team die gesamte Champagner-Kollektion des Hauses Pessenet-Legendre präsentiert. Verkostet wurden insgesamt sechs Champagner von Brut bis Demi-Sec.

Diese waren:

  1. Cuvée Tradition,Champagne Pessenet-Legendre
  2. Cuvée Cléo Premier Cru,Champagne Pessenet-Legendre
  3. Cuvée Prestige,Champagne Pessenet-Legendre
  4. Cuvée Vieilles Vignes Millésimée,Champagne Pessenet-Legendre
  5. Cuvée Rosé,Champagne Pessenet-Legendre
  6. Cuvée Tradition Demi-sec,Champagne Pessenet-Legendre

 

Lutz Wunderlich wusste wieder einmal sein Publikum mit vielen interessanten Fakten rund um die verkosteten Champagner und die Familie Pessenet-Legendre zu begeistern. Nach Veranstaltungsende  blieben die meisten Gäste noch auf das eine oder andere Gläschen, um dann später gut gelaunt ihren Heimweg anzutreten.

             

 

 

Hier geht es zur Probenliste:

 

 


Mitgliederversammlung am 21.03.2018

In der Mitgliederversammlung am 21.03.2018 wurde der Vorstand der Vereins neu gewählt und setzt sich wie folgt zusammen:

Amt: Name:
1. Vorsitzende Claudia Wolf
2. Vorsitzende Gabi Amann-Ille
1. Kassiererin Sigrid Blum
2. Kassiererin Bettina Treber
1. Schriftführer André Picard-Maureau
2. Schriftführerin Sigrid Rolletter
Pressewartin Susanne Wenz
Jugendwartin Antje Sahlmen-Ewen
Beisitzerin I Dagmar Hollandt
Beisitzerin II Julia Preis
Beisitzerin III Simone Wolf
Beisitzer IV Lutz Wunderlich
Beisitzer V Claus – Peter Blum

 

 


 

Champagnerprobe Nr. 9 (2018)

Die erste Champagnerprobe des Jahres 2018 fand am 20. und 21. Februar statt.  Veranstaltungsort, war wieder das katholische Pfarrheim in Kiedrich und der Veranstalter der Freundschaftsbund Kiedrich-Hautvillers 1981 e.V..

 

Wieder waren beide Termine sehr gut besucht. Lutz Wunderlich und sein Team, präsentierten an jeder der Veranstaltungen sechs verschiedene Champagner. Zwei davon kamen aus Champagnerhäusern die schon in vorhergehenden Champagnerproben vorgestellt wurden. Die restlichen vier Proben waren aus zwei weiteren, bislang noch nicht vorgestellten, Champagnerhäusern.

 

Dies waren:

  1. Champagne Grand Cru,  Champagne Felix des Lys
  2. L`0rée des Chênes Brut, Champagne Mathelin
  3. Rosé Brut,  Champagne Serge Mathieu
  4. Brut Millésime 2010, Champagne Louis Nicaise
  5. Select Tête de Cuvée Brut,  Champagne Serge Mathieu
  6. Cuvée Louis par Laure Brut Vintage 2008, Champagne Louis Nicaise

 

Am Ende der Champagnerprobe gab es von den Teilnehmern Beifall für eine – wieder einmal – gelungene Veranstaltung.

 

Hier geht es zur Probenliste: