Champagnerproben 2022

Champagnerprobe XXI am 15./16. Februar 2022

und

Champagnerprobe XXII am 3./4. Mai 2022

Bei diesen beiden Proben ging es um Kunst und Champagner. Der impressionistische Maler Claude Auguste Renoir lebte Teile seines Lebens mit seiner Familie in Essoyes in der Champagne. Dreißig Jahre in Folge verbrachte er zumindest die Sommerzeit im schönen in der Aube gelegenen Essoyes, dem Heimatort seiner Frau Aline Charigot.

2015 fand in Essoyes eine Veranstaltung statt, bei der von einer Fach-Jury verschiedene Champagner der Region zwölf bestimmten Gemälden von Renoir zugeordnet werden sollten. Das Ergebnis kann noch heute nachvollzogen werden, da die entsprechenden Champagner von den einzelnen Häusern unter Bezugnahme auf das entsprechende Bild vertrieben werden, bzw. dies erfragt werden kann.

Diese Initiative faszinierte Lutz Wunderlich so, dass er die jeweiligen Champagner ausfindig machte und für die Champagnerproben erwarb.  Im Dezember 2021 erfolgte dann eine viertägige Beschaffungsreise zusammen mit ebenfalls im Verein aktiven Freunden, denen für ihren Einsatz herzlich gedankt sei.

In der Probe am 15./16. Februar gab es sechs Champagner zu verkosten, die unter der Anleitung von Lutz Wunderlich den ebenfalls gezeigten zugehörigen Werken von Renoir zugeordnet werden sollten. Falsch oder richtig gab es nicht. Schließlich ging es nur um Assoziationen. Es war amüsant, Passendes herauszuschmecken und zuzuordnen.

Gleichfalls erfolgt dann in der Probe vom 3./4. Mai die Verkostung der weiteren sechs Champagner, die den Renoir-Bildern von den Experten zugeordnet worden waren. Auch hier war wieder die Meinung des Kiedricher Experten-Gremiums gefragt. Wiederum erfolgte amüsante Kunstbetrachtung, die teilweise zur Übereinstimmung mit der Fach-Jury aus 2015 führte.

Beide Veranstaltungen wurden noch literarisch ergänzt durch Schilderungen und Auszüge aus der  „Champagnerkönigin“ von Petra Durst-Benning, bei der die Titelheldin ein Champagnergut in Hautvillers erbt und erfolgreich bewirtschaftet.

Zwei gut besuchte Champagnerproben im Gustav-Adolf-Zentrum fanden wieder großen Anklang. Die Ausflüge in Richtung Kunst und Literatur trugen zur Unterhaltung bei. Mancher der Besucher ging in der Folge auch noch ins Städel in Frankfurt zur Renoir-Ausstellung, bei der eines der gezeigten Bilder im Original zu bewundern war.

 

Verkostet wurden:


Probeliste 15./16. Februar 2022 (hier klicken)

und

Probeliste 3./4. Mai 2022 (hier klicken)

 

Wie immer fanden die Abende bei prickelnden Getränken und inspiriertem Gespräch ihren Ausklang. Wir freuen uns auf weitere Champagner-Ausflüge.

Hier noch ein paar Bilder